DRYSTAR TschechienDRYSTAR Slowakei

Entfeuchtung & Sanierung

Heizstäbe

Heizstäbe

Die kleinen Helferlein zur Mauerentfeuchtung

Bei der sogenannten Heizstabtechnik handelt es sich um stabförmige Heizelemente, die zu den unterschiedlichsten Zwecken eingesetzt werden. So finden die Heizstäbe in eingebauten Geräten wie Waschmaschinen, Geschirrspüler, Backöfen und Saunaöfen fest ihre Anwendung. Heizstäbe können aber auch variabel eingesetzt werden.

Für Entfeuchtung und Trocknung im Haus, wie etwa bei einer Mauertrocknung, erweitern Heizstäbe den Einsatzbereich von Entfeuchtungsgeräten. Denn Kondensattrockner, Adsorptionstrockner und Ventilatoren entfernen nach einem Wasserschaden die überschüssige Feuchtigkeit hauptsächlich aus der Luft und aus der Oberfläche der Mauer. Sind die Mauern aber zu sehr durchfeuchtet, sind Drystar Heizstäbe die ideale Ergänzung und entfernen die Nässe auch im Mauerwerk. So wird mit der Heizstabtechnik die Mauer bis zum Kern getrocknet und Schimmelbildung frühzeitig entgegengewirkt.

Wie funktioniert ein Heizstab?

Durch die Temperaturerhöhung mit Drystar Heizstäben wird die Dampfdruckdifferenz zwischen Material und Luft enorm vergrößert und somit eine raschere Austrocknung ermöglicht. Das Erhitzen erfolgt zuerst im Mauerkern und erstreckt sich langsam bis zur Maueroberfläche.

Sie wollen Ihre Mauer trocknen? Dann mieten Sie sich doch einfach unsere Heizstäbe. Schildern Sie uns Ihr Problem und wir informieren Sie über unsere Mietgeräte zur Wasserschadentrocknung.

 

DRYSTAR - Entfeuchtung und Sanierung
eine Abteilung der TVG Technische Vertriebs - Ges.m.b.H.
Wallackgasse 5, 1230 Wien, Österreich
+43 1 690 69-20 | E-Mailadresse vor Spambots geschützt! | www.drystar.at